Praxis für Ganzheitliche Zahnmedizin
Praxis für Ganzheitliche Zahnmedizin

CoVid-19 update 2

Anzahl Covid-19-Verstorbener entspricht der normalen Sterblichkeitsrate

Der Stanford-Medizinprofessor John Ioannidis kommt in einer neuen Studie zum Ergebnis, dass das Sterberisiko durch Covid-19 für unter 65 Jahre alte Menschen selbst in den globalen „Hotspots“ dem Risiko eines tödlichen Autounfalls für tägliche Pendler entspreche.>> weiterlesen

Die Sinnhaftigkeit des „Lockdowns“ wird grundsätzlich infrage stellen.

Eine Studie der ETH Zürich kommt zum Ergebnis, dass die Ansteckungsrate bereits mehrere Tage vor dem „Lockdown“ auf den stabilen Wert von 1 fiel, vermutlich aufgrund von allgemeinen Hygiene- und Alltagsmaßnahmen. Die Sinnhaftigkeit des „Lockdowns“ wird dadurch grundsätzlich infrage stellen.>> weiterlesen

USA: Manipulierte Zahlen

Verdachtsfälle ohne positives Testergebnis als „Covid-Todesfälle“ deklariert. Dadurch Krankenhäusern finanzielle Anreize gegeben, vermehrt Patienten als Covid19-Patienten anzugeben.

Norditalien: Covid-19 Epidemie nach umfangreiche Impfkampagnen. Impfungen gegen Influenza leisten Corona-Infektionen Vorschub.>> weiterlesen

Ethische Katastrophe aus Geldgier

Professor Klaus Püschel, Chef der Hamburger Rechtsmedizin, erklärte zu Covid19: „Dieses Virus beeinflusst in einer völlig überzogenen Weise unser Leben. Das steht in keinem Verhältnis zu der Gefahr, die vom Virus ausgeht. Und der astronomische wirtschaftliche Schaden, der jetzt entsteht, ist der Gefahr, die von dem Virus ausgeht, nicht angemessen. Die Corona-Sterblichkeit wird sich nicht mal als Peak in der Jahressterblichkeit bemerkbar machen.“>> weiterlesen

Politische Entwicklungen und Einschränkung der Grundrechte

Apple und Google haben angekündigt, in Zusammenarbeit mit nationalen Behörden ein sogenanntes „Contact Tracing“ in ihre mobilen Betriebssysteme einzubauen, mit dem sich die Kontakte innerhalb der Bevölkerung überwachen lassen.

  • Quarantäne-Verweigerer und Bürgerrechtler in Deutschland in die Psychiatrie eingesperrt. >> weiterlesen

Covid-19 ist nach allen bisherigen Erkenntnissen nicht gefährlicher als frühere Grippeepidemien.

Nicht die Anzahl der „Infizierten“ nimmt exponentiell zu, sondern die Anzahl der Tests. Die Anzahl der Testpositiven in Relation zur Anzahl an Tests bleibt konstant, was im Prinzip gegen eine exponentielle virale Epidemie spricht.>> weiterlesen

Anzahl der akuten Atemwegserkrankungen zuletzt bundesweit stark gesunken

In der Altersgruppe ab 80 Jahre und älter habe sich die Fallzahl im Vergleich zur Vorwoche sogar fast halbiert.

Die "zusätzlichen Sterblichkeit" wurde nicht durch das Virus, sondern durch die „Gegenmaßnahmen“ verursacht. >> weiterlesen

Profiteure der Angst

Wie relativ milde Grippewellen zu globalen Pandemien hochgestuft und in der Folge für mehrere Milliarden Dollar teilweise gefährliche Impfstoffe an die Regierungen verkauft wurden. Einige der damaligen Protagonisten sind auch in der heutigen Situation wieder prominent vertreten.

Italien durch Falschmeldungen zu CoVid-19 und desatreusem Gesundheitssystem in Ausnahmezustand.>> weiterlesen

Kliniken in den USA, Deutschland und der Schweiz

US-Medien wurden bei der Fälschung von Aufnahmen in Krankenhäuser, die sie als „Kriegsschauplätze“ (war zones) beschrieben haben, erwischt.

Das Register der deutschen Intensivstationen zeigt entgegen Medienberichten ebenfalls keine erhöhte Belegung.>> weiterlesen

Großbritanniens Polizeidrohnen überwachen „nicht-essentielle“ Spaziergänge von Menschen

Umfangreiche Untersuchungen in Island zeigten dass 50% aller testpositiven Personen „keinerlei Symptome“, während die anderen 50% zumeist „sehr moderate, erkältungsähnliche Symptome“zeigten>> weiterlesen

Die Behandlung schlimmer als die Erkrankung?

Ein Aspekt sind die sicherlich gutgemeinten, aber teilweise sehr aggressiven Behandlungsmethoden, die bei Covid19-Erkrankten vermehrt zum Einsatz kommen. Hierzu zählt die Verabreichung von Steroiden, Antibiotika und anti-viralen Medikamenten (oder eine Kombination davon).Bereits bei der Behandlung von SARS-1 Patienten zeigte sich, dass das Ergebnis mit einer solchen Behandlung oft schlechter und tödlicher war, als ohne eine solche Behandlung.>> weiterlesen

Corona-Epidemie ist in Wirklichkeit eine Test-Epidemie

Der erste testpositive Patient in Deutschland ist inzwischen genesen. Der 33-jährige Mann hatte die Erkrankung laut eigenen Angaben „nicht so schlimm wie die Grippe“ erlebt.>> weiterlesen

RKI meldet sinkende Aktivität der Atemwegserkrankungen

Die Anzahl der grippeähnlichen Erkrankungen und dadurch bedingter Krankenhausaufenthalte liege unter dem Wert der Vorjahre und sei derzeit weiter rückläufig.

Die neusten Daten aus den USA zeigen im ganzen Land eine abnehmende Anzahl an grippeähnlichen Erkankungen, deren Häufigkeit inzwischen sogar deutlich unter dem mehrjährigen Durchschnitt liegt.>> weiterlesen

Covid-19:Kein Killervirus, Panikmache beenden

Dass das RKI bestätigt, dass alle testpositiven Todesfälle, unabhängig von der wirklichen Todesursache, als »Corona-Todesfälle« erfasst wurden. Die Übersterblichkeit durch Covid19 dürfte somit auch in Deutschland nahe bei null liegen.>> weiterlesen

Corona, Medien, Propaganda

Auch in der aktuellen Situation gilt die alte und bewährte Propaganda-Regel:

Je weniger bekannt ist, desto mehr wird spekuliert.

Irreführung bei den Fallzahlen durch Medien und Politik nun belegt.>> weiterlesen

ZA Michael Mansson

Jesingerstraße 27

73230 Kirchheim-Teck

Öffnungszeiten

 Mo        11:00-14:00

             15:00-19:00     

Di-Do    08:00-12:00
             14:00-18:00

 

Nur nach Vereinbarung

Rufen Sie an unter:

+49 7021 41929+49 7021 41929

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.


Anrufen

E-Mail