Zahnarztpraxis Michael Mansson
Zahnarztpraxis Michael Mansson

Verträglichkeitstestung von zahnärztlichen Werkstoffen

Die ganzheitliche Zahnheilkunde geht davon aus, dass alle in den Mund eingesetzte Materialien als Fremdkörper Langzeitwirkungen auf den Organismus ausüben -- auch Keramik

In Deutschland stehen dem Zahnarzt/-techniker ca. 6000(!) verschiedene Materialien und noch viel mehr Kombinationen zur Verfügung. Ohne einer Vorauswahl aus ganzheitlicher Sicht und zusätzlicher individuellen Testung am Patienten, ist die Chance ein verträgliches Materialien eingebaut zu bekommen wie ein 6er im Lotto.

Durch die individuelle Materialtestung können verträgliche zahnärztliche Werkstoffe bereits im Vorfeld ermittelt und für den Patienten optimiert ausgewählt werden. Damit können mögliche Materialunverträglichkeiten vermieden und die Dauerbelastung minimiert werden.

 

Ein Allergie-Test liefert nur einen Teilbefund

Allergie-Tests adressieren nur die immunologische Befundschiene und zeigen somit nur eine kleinen Ausschnitt aus der gesamten Bandbreite der Verträglichkeitstestung.

 

Weitere Faktoren die bei einer langfristigen Material-Verträglich zu beachten sind:

Toxizität(Giftigkeit):Ein Allergie-Test zeigt nicht auf wie toxisch eine Substanz ist. Deswegen wird von den Krankenkassen gerne der All.Test zur Entscheidungsfindung, ob die Kosten der Amalgam-Sanierung übernommen werden, herangezogen. Sie wissen genau das Quecksilber zwar hochgiftig ist aber selten eine allergische Reaktion hervorruft.

 

Zyankali ist ebenfalls hochgiftig produziert aber selten eine allergische Reaktion, wohingegen Blütenpollen ungiftig sind, bei Heuschnupfengeplagten jedoch eine heftige allergische Reaktion auslösen können.

 

Man muss verstehen dass die toxikologische und die allergologische Mechanismen sich zwar überschneidend aber auch getrennt voneinander ablaufen können.

 

Hormone: Die meisten Füllungskunstsoffe wie auch Kleber enthalten Weichmacher in unterschiedlichen Mengen (bis zu 25%).

Diese Weichmacher entfalten vor allem bei Frauen eine hormonänliche Wirkung und ähneln eine unkontrollierten Dauer-Hormontherapie.

Die möglichen Symptome kommen der Entgleisung des Hormonstatuses nahe:

  • Wasseransammlung im Gewebe
  • Gewichtszunahme
  • Veränderung der Periode
  • Stimmungsschwankungen
  • Schilddrüseüber-/unterfunktion
  • usw

 

Stoffwechsel(Metabolismus): Es existieren Substanzen die den Metabolismus gravierend beeinflussen können.

Sie können z.B. den Metab. des Knochens/Knorpels herabsetzen und somit Reparatur-/Erneuerungsmechanismen empfindlich stören.

 

zur größeren Darstellung bitte auf eines der Bilder klicken

Unverträglich

Verträglich

Auch die noch im Patientenmund befindlichen Zahnmaterialien können getestet werden. Unverträgliche Zahnmaterialien stören nicht nur die Mundgesundheit, sondern belasten auch den gesamten Organismus.


Sie profitieren davon bei:

  • Allergien
  • Erschöpfung, Müdigkeit und verminderter Lebensfreude
  • Elektrosmog (z.B. Arbeiten am Computer, Handys, Funkmasten, WLAN, Bluetooth, Mobilfunk)
  • Infektanfälligkeit und chronischen Beschwerden
  • Erkrankungen die keine Ursachen zu haben scheinen

Zahnarzt Michael Mansson
Jesinger Str. 27
73230 Kirchheim unter Teck

Sprechzeiten

Mo        11:00-14:00

             15:00-19:00
Di-Do    08:00-12:00
             14:00-18:00
Fr          08:00-12:00

Nur nach Vereinbarung

Rufen Sie an unter:

+49 7021 41929+49 7021 41929

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.